Read The Ritual by Adam Nevill Online

the-ritual

From Britain s master of horror , Adam Nevill, comes The Ritual, winner of the August Derleth Award and perfect for fans of Stephen King Now a major film with Rafe Spall.In Adam Nevill s The Ritual, four old university friends reunite for a hiking trip in the Scandinavian wilderness of the Arctic Circle No longer young men, they have little left in common and tensions rise as they struggle to connect Frustrated and tired they take a shortcut that turns their hike into a nightmare that could cost them their lives Lost, hungry and surrounded by forest untouched for millennia, they stumble across an isolated old house Inside, they find the macabre remains of old rites and pagan sacrifices ancient artefacts and unidentifiable bones A place of dark ritual and home to a bestial presence that is still present in the ancient forest, and now they re the prey As the four friends struggle toward salvation they discover that death doesn t come easy among these ancient trees ....

Title : The Ritual
Author :
Rating :
ISBN : 9781509883448
ISBN13 : 978-1509883448
Format Type : EPub
Language : Englisch
Publisher : Pan Auflage 01 19 Oktober 2017
Number of Pages : 448 Seiten
File Size : 969 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

The Ritual Reviews

  • Kohai
    2019-04-17 08:25

    Adam Nevill hat sich für seinen Gruselroman die schewidschen Einöden und deren dichte Wälder ausgesucht. Das Setting ist ebenso ungewöhnlich wie die Handlung selbst. Vier Freunde treffen sich zu ihrem jährlichen Urlaub zum Wanderurlaub durch Schwedens unberührte Natur. Die Abkürzung durch ein Waldstück wird ihnen zum Verhängnis. Denn dort im Dickicht beginnt etwas unmenschliches Jagd auf die Männer zu machen.Nevills Roman lebt über weite Strecken von der bedrückenden Stimmung und der Atmosphäre, die der Autor hervorragend aufbaut. Action Sequenzen und blutige Kampfszenen sucht der Leser jedoch (fast) vergebens. Wer der Meinung ist, dass nur detailierte blutige Beschreibungen Spannung erzeugen können, wird mit diesem Buch nicht glücklich werden. Nevill konzentriert sich auf die Spannungen zwischen seinen Protagonisten und baut die Natur als eigenen feindseeligen Charakter aus.Das Ergebnis ist ein ansprechender Gruselroman, der den Leser zu fesseln weiß und an die klassischen Schauergeschichten erinnert, die einem schon als Kind Angst vor dem Wald gemacht haben.

  • Ascarboss
    2019-04-07 01:26

    Es erstaunt mich immer wieder, wie sehr sich Genre-Fans von ihren Erwartungen leiten lassen. Wenn etwas diese Erwartungen nicht hundertprozentig erfüllt, ist es gleich schlecht. Das trifft leider auch auf Adam Nevills "The Ritual" zu.Dabei lohnt dieses Leseabenteuer. Natürlich geht der Autor von einer Ausgangssituation aus, die man auch aus anderen Horror-Romanen kennt: eine Gruppe von Leuten nimmt die falsche Abzweigung und stößt auf etwas, das sie schließlich jagt ....Nevill gibt der Geschichte aber eine Wendung, die hier natürlich nicht verraten wird, die aber diesen Roman unter der üblichen Dutzendware hervorstechen lässt.Für Kenner: Der meisterhafte Roman enthält weniger Anklänge an das "Blair Witch Project", als an die Natur-Horror-Tradition von Algernon Blackwoods "The Willows". Damit zeigt der Autor, dass er in der britischen Horror-Tradition verwurzelt ist, die sich sehr stark vom plakativen Jahrmarkts-Horror amerikanischen Provenienz unterscheidet.So ist seine Charakterzeichnung viel subtiler als in amerikanischen Romanen und er scheut sich nicht, die Überlebenden über die Toten trauern zu lassen. Großartig.Leser/innen, die also einen modernen britischen Horrorroman lesen wollen, der nicht aus der Stephen-King-Schule kommt, sollten ruhig zugreifen. Sie werden nicht enttäuscht sein.

  • MrsBrightside
    2019-04-25 04:01

    I cant even begin to describe how much I hated this book. It’s by far the most boring book I’ve ever read. Don’t let the first few pages fool you. They are pretty good and pretty creepy, but that’s about it. The rest of the book is just a man walking through a forest and thinking to himself. The ‘twist’ was also kinda interesting at the beginning but turnes our to be even more boring than the first part. I had to skip huge parts because nothing happened and I usually NEVER skip parts because I’m afraid I could miss something. Not the case here. Worst book I ever read. Seriously.

  • Danger Mouse
    2019-04-27 07:21

    Das Setting ist vielversprechend: Eine lange Wanderung soll nicht nur durch die Konflikte zwischen vier Männern, die auf der Uni mal dicke Freunde waren, zum Horrortrip werden. Als sie sich erst verlaufen und in einer unheimlichen Hütte übernachten müssen, liegen die Nerven langsam blank."The Ritual" fängt als solider, wenn auch vorhersehbarer Horroroman an, nach dem bewährten "Blair Witch"-Rezept gestrickt: eine Gruppe von sowieso schon problem- und konfliktbeladener Menschen irrt durch den dunklen Wald. Vorräte und Wasser gehen langsam zu Ende und dann scheint hinter den Bäumen auch noch etwas ganz anderes sein Unwesen zu treiben. So weit, so gut, würde der Roman nicht zur Mitte hin plötzlich in eine völlig andere Richtung umschwenken. Bei dieser Kursänderung geht leider auch die Spannung verloren. Ich musste mich regelrecht bis zum Ende hin durchkämpfen und wurde eher von Gähnanfällen als wohligem Schaudern geplagt.

  • J. Schäfer
    2019-04-15 03:19

    If you ever want to explain to someone how word count requirements can ruin stories, give them this book. It starts out like any random horror / thriller. A group of people get lost in a big forest and get hunted by something that might very well be their imagination. It's a good read, and I enjoyed it a lot, even though it was a bit of a generic plot. But then the story finishes and all would be good, except the author apparently had a word count requirement, so he finished the book. I won't spoil it to you, but needless to say, it gets really, really horrible after that. Would get three or four stars for the first part, and one star for the second, so two stars for this disappointment.