Read Das Unbewusste im Unternehmen: Psychodynamik von Führung, Beratung und Change Management (Systemisches Management) by Thomas Giernalczyk Online

das-unbewusste-im-unternehmen-psychodynamik-von-fhrung-beratung-und-change-management-systemisches-management

Um an das eine wie an das andere Ziel zu gelangen, braucht es das Wissen um die unbewussten Prozesse in Organisationen wie die F higkeit, diese zu steuern Der systemisch psychodynamische Beratungsansatz dieses Buches wird diesem Bedarf gerecht Neben den Grundlagen steht die Praxis im Mittelpunkt Auf der individuellen Ebene geht es um F hrung und Coaching Die Gruppenebene beleuchtet die Team und Organisationsentwicklung Neue Perspektiven f r alle Praktiker in der F hrungskr fte und Organisationsberatung....

Title : Das Unbewusste im Unternehmen: Psychodynamik von Führung, Beratung und Change Management (Systemisches Management)
Author :
Rating :
ISBN : 9783791032139
ISBN13 : 978-3791032139
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Sch ffer Poeschel Auflage 1 Auflage 2012 1 Oktober 2012
Number of Pages : 471 Pages
File Size : 784 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Unbewusste im Unternehmen: Psychodynamik von Führung, Beratung und Change Management (Systemisches Management) Reviews

  • Roter Reiter
    2019-04-30 15:36

    Denk- und Handlungsmuster der Mitarbeiter im Unternehmen sind nicht immer rational geprägt, sondern folgen häufig verborgenen, unbewussten Richtlinien. Diese können eine geradezu negative Sprengkraft in Form von zwischenmenschlichen Konflikten erzeugen, sie können aber auch zur Innovation oder Harmonisierung der sozialen Beziehungen innerhalb der Betreibe genutzt werden. Voraussetzung: Unbewusste Prozesse werden sichtbar oder fassbar gemacht.Eben dieses Anliegen verfolgt der fundierte Ratgeber „Das Unbewusste im Unternehmen“, indem er die psychodynamischen Beratungsmuster zu unterschiedlichen Problemfeldern wie „Führung in komplexen Systemen“, „Frauen in Führungspositionen“, interkulturelle Zusammenarbeit“ oder „Umgang mit Burnout“ erläutert.Die beiden Herausgeber Giernalczyk und Lohmer haben dazu eine Reihe lesenswerter Aufsätze zusammengestellt, die trotz wissenschaftlicher Bezüge jederzeit verständlich bleiben und auch ohne psychologische Vorkenntnisse genutzt werden können. Zahlreiche Fallbeispiele helfen dabei, die theoretischen Grundlagen, Forschungsergebnisse und Muster und auf die eigene berufliche Praxis zu übertragen.Fazit: „Das Unterbewusste im Unternehmen“ ist ein solides Grundlagen- und Methodenbuch für Führungskräfte, Personalentwickler und Trainer, die ihr bisheriges Handlungsrepertoire mit Hilfe neuester psychologischer Beratungsmuster erweitern wollen.

  • kbehrens
    2019-04-19 22:35

    Das Buch leistet einen Überblick über den Einfluss unbewusster Phänomene in Organisationen, die aus verschiedenen Perspektiven (z.B. Leitung vs. Team, unterschiedliche Geschlechterrollen, Profit vs. Non-Profit-Unternehmen) beleuchtet werden. Dabei werden immer wieder konkrete Strategien des Umgangs mit psychodynamischen Einflüssen erörtert. Bemerkenswert ist, dass es in den unterschiedlichen Beiträgen durchgängig gelingt, das für Laien oder anderen Denktraditionen entstammende Fachleute u.U. schwer greifbare „Unbewusste“ immer wieder klar und greifbar zu erklären und auch in den beschriebenen Herangehensweisen für Coaches, Supervisoren und Führungskräfte handhabbar zu machen. So wird deutlich gemacht, wie gerade die Berücksichtigung psychodynamischer Vorgänge sach- und zielgerichtetes Vorgehen in Unternehmen erleichtern kann. Der hohe didaktische Wert und die Freude beim Lesen wird durch die zahlreichen praxisnahen Beispiele zu den einzelnen Aspekten sowie die gut nachvollziehbare Struktur und Gliederung sowohl des Gesamtwerkes als auch der einzelnen Kapitel noch erhöht.Die einzelnen Beiträge zeugen von umfassender Erfahrung und Kompetenz, wobei im Unterschied zu manchen klinisch-psychotherapeutischen Werken psychodynamisch ausgerichteter Autoren die verwendeten Methoden angenehm transparent und anhand konkreter Handlungsschritte vermittelt werden, ohne Tiefe und Komplexität vermissen zu lassen.U.a. werden Führungsstile aus psychodynamischer Sicht nachvollziehbar und deutlich, jedoch nicht pathologisierend sondern sowohl in ihrer positiven Funktionalität als auch mit den mit bestimmten Stilen einhergehenden Risiken erläutert, was eine konstruktive Selbst-Reflektion ermöglicht. Besonders spannend ist auch die Darstellung psychodynamischer Hintergründe weiblicher Rollenübernahmen sowohl aus individueller wie auch aus organisationsdynamischer Sicht, indem die Perpetuierung hegemonialer Strukturen gerade auch durch die Frauen selbst beschrieben wird und Auswege aus dem Dilemma z.B. zwischen Bindungs- und Beziehungsorientierung und konstruktiver Aggression aufgezeigt werden. „Burn-Out“ als z.T. überstrapazierter Begriff wird hier differenziert in seiner Interaktion persönlicher und organisationsbezogener Risikofaktoren konzeptualisiert, was entsprechend angepasste Interventionen (z.B. Coaching vs. Psychotherapie) ermöglicht. Im Kapitel zur Psychodynamik interkultureller Zusammenarbeit wird die gängige Praxis anhand „kulturellen Verhaltenskodizes“ relativiert, während die in interkulturellen Begegnungen oft heftigen und schwer zu bewältigenden und daher verleugneten Emotionen und Tendenzen (Angst, Aggression, Machtstreben) sowie Wege des Umgangs damit in den Vordergrund gestellt werden. Vor dem Hintergrund der Illustration unterschiedlicher Bedürfnisse und Abwehrformationen von Teams von Profit und Non-Profit-Unternehmen sowie der damit verbundenen Herausforderungen an Supervision wird die (Weiter-)Entwicklung berufsbezogener Beratung in ihrer traditionell „psychohygienischen Funktion“ zur mehr aufgabenbezogenen Teamentwicklung nachgezeichnet.Das Buch erscheint in der Tat gleichermaßen sowohl für Führungskräfte und Supervisoren/Coaches als auch für Psychotherapeuten, deren Patienten auch unter den Auswirkungen ihrer Arbeitssituation leiden, sehr geeignet!

  • Daniela Geiger
    2019-04-24 20:47

    Das Unbewusste im Unternehmen - Psychodynamik von Führung, Beratung und Change Management" vermittelt einen systematischen Zugang zur Arbeit mit dem Unbewussten in Organisationen und beschreibt die Psychodynamik in Führung(sstilen), in Gruppen und in Teams sowie deren gewinnbringende Berücksichtigung im Coaching und in der Beratung.Dieser Ansatz wird sowohl zur Analyse als auch zur Strukturierung einer Organisationsberatung verwandt. Die Autoren beschränken sich dabei nicht nur auf die Diagnostik, sondern zeigen auch deren praktische Anwendungsmöglichkeiten und die Veränderungspotentiale auf.Das Buch ist daher zum einen für Berater, zum anderen aber auch für Führungskräfte selbst eine Bereicherung und stellt eine gelungene Kombination von psychoanalytischen Ansätzen und deren praktischer Anwendung im Unternehmens- und Führungsalltag dar.Trotz Fachliteratur" bietet dieses Buch die Möglichkeit der Selbstreflektion, zur Erweiterung der eigenen Erkenntnis, aber auch zum Verständnis von Führungs- oder Gruppenprozessen, bis hin zu deren sinnvollen Lenkung.Die Bereiche Grundlagen / Führung und Coaching / Team- und Organisationsentwicklung widmen sich zudem den relevanten Zeitthemen wie ,Burnout und Life-Balance', ,Frauen als Führungskraft',Organisationsdiagnostik und -kultur', Interkulturelle und virtuelle Zusammenarbeit', ,Teamsupervision in Profit- und Non-Profit-Organisationen', Change-Management und Strategieentwicklung.Die Autoren scheuen sich nicht, auch nicht-übliche" Sichtweisen einzunehmen und Bestehendes spannend weiterzudenken.Im gesamten Buch wird die gut verständliche Theorie durch anschauliche (komplex und trotzdem nachvollziehbar) Praxisbeispiele angereichert. Zur Übersichtlichkeit trägt sicherlich auch die jedem Kapitel vorangestellte Themenübersicht bei.Alles in allem verdeutlicht dieses Buch auch die Bedeutung der Psychodynamischen Organisationsberatung, die nicht nur dazu dienen braucht, bereits geschehene Strategieberatung nachzubessern, sondern einen Beratungsansatz darstellt, der von Anfang an die entscheidenden Faktoren eines (Veränderungs-)Prozesses - die beteiligten Menschen - mit einbezieht (und dadurch hohe Folgekosten vermeidet).