Read Nimmerherz - Die Flammen des Phönix: Fantasy (Nimmerherz-Legende 4) by Erik Kellen Online

nimmerherz-die-flammen-des-phnix-fantasy-nimmerherz-legende-4

Band 4 von 5Band 5 erscheint 2018Im hohen Norden macht sich Tahni Eisschild zur Schatteninsel auf, um den Invasoren einen schweren Schlag zu versetzen, whrend Ribanna in Lurium, der letzten freien Stadt Quells, durch eine Belagerung aller Hoffnung beraubt scheint Doch der Feind lauert nicht nur vor den Toren der Stadt.Im Knigreich Idaan setzt Asha Eisschild derweil eine ganze Armada unter Segel, denn er will seiner geliebten Ri zu Hilfe eilen Um dieses Ziel zu erreichen, muss er jedoch die Schwimmenden Berge berwinden wieder einmal Eine gefhrliche Reise, denn die Magie in ihm wird nicht nur mchtiger, sondern auch unberechenbar.Erfahren Sie mehr ber Erik Kellen auf www.erik kellen.deAlle Bcher von Erik Kellen Nimmerherz Legende 1 Nimmerherz Roter Schnee wid fallen Nimmerherz Legende 2 Nimmerherz Der lange Weg des Windes Nimmerherz Legende 3 Nimmerherz Das Blut der RoAr Nimmerherz Legende 4 Nimmerherz Die Flammen des Phnix GezeitenZauber Die Bestimmung SeelenZauber Die Wahrheit TEOS 1 Das Lied von Anevay nich Klunker Der Zauber der Freundschaft Die blaue Knigin...

Title : Nimmerherz - Die Flammen des Phönix: Fantasy (Nimmerherz-Legende 4)
Author :
Rating :
ISBN : B0774W3SBK
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Wild Way Books Auflage 1 2 November 2017
Number of Pages : 394 Pages
File Size : 997 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Nimmerherz - Die Flammen des Phönix: Fantasy (Nimmerherz-Legende 4) Reviews

  • Frank Hornscheidt
    2019-02-25 15:10

    Erik Kellen vermag mit Worten zu Zaubern, sie in Gefühle zu verwandeln, Hass und Liebe zu einem monströsem Etwas zu verbinden und den Leser kraftvoll in seine Geschichte zu zerren. Waren die ersten drei Bände schon gewaltig und hinreißend, so ist der vierte eine fast unmögliche Steigerung des Ganzen. Er schafft es sämtlichen Charakteren Herzblut zu geben, und den Leser mitfiebern zu lassen. Zu jeder Zeit konnte ich die Zukunft der Geschichte erahnen und trotzdem bündeln sich die Kräfte und die Magie seiner Worte immer mehr zu einem fesselndem Finale, welches wir sicherlich im fünften und letztem Teil von Nimmerherz 2018 erleben dürfen: "Das Ende aller Pfade"

  • Meine tägliche Dosis - Ka
    2019-03-07 15:10

    Gerne möchte ich die Rezension mit einem Zitat beginnen das zeigt, wie eindringlich und bildhaft Erik Kellen zu schreiben vermag Kraftvoll und doch mit feiner Wortwahl, erweckt er „Nimmerherz - Die Flammen des Phönix“ im Leser zum Leben. Zitat Anfang: „Die Welt war ein Trugbild. Ein Gemälde. Ein geknüpfter Teppich an der Wand einer dunklen Mauer. Ein Ausschnitt dessen, was sich die Mächtigen in schillernden Farben erhofften. Und wenn die Ahnen diesen Schatz nicht aus freien Stücken hergeben wollten, so nahm man ihn sich eben, mit Eisen und Tod. Also stellten die Sieger ihre Throne in Lachen aus Blut, schnitzen Lügen in das heilige Holz, aus denen sie gemacht waren, und nahmen Platz auf verbrannter Erde. Und das Volk wollte Zeichen — wie lächerlich.“ Zitat Ende. (Entnommen aus dem hier rezensierten e-Book „Nimmerherz - Die Flammen des Phönix“, © Erik Kellen im November 2017)Immer noch ist Asha Eisschild im Körper der Königin von Idaan gefangen. Während des Lesens werden wir Zeuge der inneren Zerrissenheit, die ihn umgibt, währen die Magie immer stärker in ihm anwächst. Fernab von den Menschen, die er liebt, überrollt ihn und den Leser die Einsamkeit, die in Asha wütet. Daran ändert auch nicht Klees Gegenwart, obwohl sie Asha bis zu einem gewissen Punkt erdet, solange sie um ihn ist. Zeitgleich passiert etwas Schreckliches rund um Tahni und die ihrigen. Etwas, was mir die Tränen aus den Augen getrieben hat. In solch einem Moment, hätte ich liebend gerne Moos’ Axt genommen um damit auf jemand gewissen loszugehen. Erinnerungen an Honigblütenkuchen und klimpernde Perlen in einem langen Bart, haben auch mich mit Wehmut durch das Buch hindurch begleitet. Ich hoffe sehr, dass im fünften Teil die Gerechtigkeit siegen wird!Und Ri? Ribanna spürt mehr denn je die Last der Verantwortung als Königin, auf ihren Schultern. Nicht nur einmal hat Herr Kellen es geschafft, mir die Luft aus den Lungen zu stehlen vor lauter Schrecken. In Sachen Kartak und Vaarik kann ich nur eines sagen: Dreckxxxxx, alle beide! Schlimm ist, dass Verrat an Stellen lauert, an denen man nicht damit rechnet. Was habe ich mit Tahni gelitten, mit ihren Verlusten und Ängsten und sie für ihre Stärke bewundert. Gleichzeitig wuchs ein Hoffen, das der Epilog des Buches jedoch schnell zurück auf Sparflamme brachte. Wie sehr freue ich mich dafür für LIf, die wirkt, als wäre sie ein gutes Stück angekommen! Auch wenn sie die Schatten der Vergangenheit noch heimsuchen.Sehr schön fand ich zudem den Moment, als ich im Buch auf die textliche Darstellung der Titelseite traf, die genau dem Bild entsprach, dass uns vom Cover von „Die Flamme des Phönix“ entgegen sieht. Oder die Zusammenfassung der ersten drei Teile der Nimmerherz-Legende, die es einem ungemein erleichtert, sofort wieder Fuß in diesem vierten Teil zu fassen! Nicht zu vergessen die Zitate, die Erik Kellen wie ein Exzerpt jedem neuen Kapitel voran gestellt hat! Überhaupt knüpft diese Episode genau so kraftvoll, intensiv und tiefschürend an die anderen Teile an. Zum Abschluss, möchte ich ein weiteres kleines, nicht weniger eindringliches Zitat wiedergeben. Zitat Anfang: „Liebe war stark, wie bedingungslose Hoffnung.“ Zitat Ende. (Entnommen aus dem hier rezensierten e-Book „Nimmerherz - Die Flammen des Phönix“, © Erik Kellen November 2017) Lesenswerte 5 Punkte.Kurz gefasst: Intensiv auf vielerlei Ebenen. So besticht auch „Die Flammen des Phönix“, der vierte Teil der Nimmerherz-Legende.

  • Julia Matos
    2019-03-22 19:55

    Ich habe Nimmerherz IV bewusst ganz langsam gelesen. Dank der wundervollen bildhaften Sprache habe ich mir dabei alle Szenen vor meinem inneren Auge vorstellen können. Magische Wesen, Orte, Landschaften. Die Gefühlslagen habe ich intensiv nachempfunden. Besonders berührend waren Tahnis Erlebnisse für mich. Auch Ashas heftige Identitätskrise, Ris Verzweiflung und Lifs Vergangenheitsbewältigung und insgesamt die vielfältigen Zukunftsängste haben Eindruck hinterlassen. Es wirkt sehr glaubhaft und intensiv auf mich, wie Erik Kellen die Beziehung zwischen Asha und Ri zeichnet, im Konflikt mit ihren veränderten Rollenbildern, Wesenszügen und Weltanschauungen. Inmitten von all dem Leid, bilden Ashas tierische Gefährten herzerwärmende Oasen. Diese ließen mich auch liebevoll an Roberts Clangeister in  denken – ich freue mich schon auf Band 3, den Erik wahrscheinlich nach Nimmerherz anstarten wird.Die Wartezeit von mehr als 1,5 Jahren hat sich gelohnt. Krass, wie es wenige Worte schaffen, mich und offensichtlich viele weitere Fans in eine andere Welt abtauchen zu lassen. Einfach wundervoll episch, diese Nimmerherzwelt. Mit ganz viel Seelenfutter. Belebt auch mein eigenes Kopfkino wie kein anderes Werk.Ich weiß noch nicht, wie ein Happy End aussehen kann, umso mehr hoffe ich, dass Erik ein solches für uns vorgesehen hat.

  • Terry
    2019-03-24 19:00

    Sehnlichst erwartet ist er endlich da: Der vierte Teil der Nimmerherz-Reihe. Und wie. Erik Kellen schafft es wieder, durch atemberaubende Elemente eine unvergessliche Geschichte zu erzählen, eine Geschichte voller Schmerz, Trauer, Hoffnung, Liebe und Leidenschaft. Eine Geschichte, die physisch und psychisch brutal daherkommt, aber auch brutal schön! Die Story ist spannend und dynamisch, man kann kaum Luft holen! Die Charaktere Asha,Ribanna, Lyria und Tahni sind vielschichtig, tiefgründig, liebenswert. Und nebenbei schafft Kellen es, durch humorvolle Elemente eine Lockerheit reinzubringen, die einen wahrlich umhaut! Eine Welt voller Magie.Asha - im Körper der Königin von Idaan - setzt alles daran, in seine Heimat zurückzukehren und seiner Schwester Tahni wie auch seiner Liebe Ri zur Hilfe zu eilen. Ein aufwendiges Unterfangen. Und nebenbei von Schmerz geplagt. Nicht einfach für Asha - dem Nimmerherz. EIn Fluch, der ihn zu zerstören droht. Währenddessen muss seine Schwester sich gegen Invasoren behaupten und auch Ri, in der letzten freien Stadt Quells, hat große Sorgen. Ihre Schwester ist nicht mehr sie selbst. Die Invasoren lagern vor ihren Mauern, und auch von Innen heraus drohen Gefahren. Nichts wünscht sie sich mehr als Unterstützung. Wäre da nicht die unerträgliche Sorge um Asha...DIe Hoffnung scheint verloren.Die Aufmachung des Buches ist auch einfach genial. Schönes Cover, und eine ausführliche Zusammenfassung der ersten drei Bänder, so wünscht man sich das... So und wann gehts jetzt weiter, Herr Kellen?